Aktuelle Nachrichten

Logo Lobberich.de Veranstaltungen

Hinweis: Berichte können Werbung sein (Logo Lobberich.de mehr).

Logo

Wahl der Kirchenvorstände
sowie der Pfarrei- und GdG-Räte am 6. und 7. November 2021

Kandidaten Kirchenvorstand St. Sebastian 2021:

  • Eckstein, Sebastian, Rektor-Budde-Straße 5
  • Ehlert, Roland, Sittard 2
  • Funcke, Henrik, Hochstraße 48
  • Hauertz, Stefan, Steegerstraße 31
  • Peffer, Arno, Am Hegbaum 50
KV Wahl

Kandidaten und Kandidatin Pfarreirat St. Sebastian 2021:

  • Camps, Ansgar, Niedieckstraße 45a
  • Görtz, Christian, Seerosenstraße 5
  • Komorek, Adrian, Joseph-Veith-Straße 12
  • Sagel, Evi, Eremitenstraße 14
  • Voormans, Peter, Fenland-Ring 11
  • Voormans, Stefan, Reinersstraße 17

Kandidaten GdG-Rat Nettetal 2021:

  • Camps, Ansgar, Niedieckstraße 45a
  • Voormans, Stefan, Reinersstraße 17

Briefwahlunterlagen können in der Zeit vom 25.10. bis zum 03.11.2021 im Pfarrbüro beantragt werden.

Einladung zur Wahl:

  • Samstag, 06. November 2021, 17 – 18 Uhr
    Pfarrkirche St. Sebastian, An St. Sebastian 1,
    Eingang Hauptportal
    und
  • Sonntag, 07. November 2021, 10 – 11 Uhr und 12.15 – 13 Uhr,
    Pfarrkirche St. Sebastian, An St. Sebastian 1,
    Eingang Hauptportal

(Quelle: Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian)


Samstag, 23. Oktober


Bettlerszene wird zweimal im Ingenhovenpark gespielt

In Abstimmung mit allen Kindergärten und Schulen hat sich der Martinsverein Lobberich für ein kleines Martinsfest entschieden. Am Mittwoch, 10. November, und Donnerstag, 11. November, wird zweimal zu unterschiedlichen Zeiten die Bettlerszene für die insgesamt 1100 Kindergarten- und Schulkinder im Ingenhovenpark gespielt.


Freitag, 22. Oktober


Wolfstag im Naturschutzhof

Der Naturpark Schwalm-Nette lädt am Sonntag, 14. November, von 15.30 bis 17.30 Uhr, zum „Wolfstag“ ein. NABU-Wolfsbotschafter Markus Heines weiß Interesssantes zu berichten über die Tiere, die in Deutschland fast ausgestorben waren. Aktuell leben hier mehr als 100 Rudel Wölfe. In Nordrhein-Westpfalen wäre Platz für etwa 80 Wölfe, also 10 Rudel. Wie verhält sich ein Wolf? Wie kann man Herdentiere vor ihm schützen? Wie macht er seine Beute? Die großen und kleinen Gäste können aktiv bei der Beantwortung der Fragen mitmachen. Es gibt zudem einen Wolfsschädel und echten Wolfskot zu sehen. Die Veranstaltung findet statt im NABU Naturschutzhof Nettetal, Sassenfeld 200 in Nettetal-Lobberich. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 02153 / 8121. Die Veranstaltung findet statt unter Berücksichtigung der akuellen Coronaschuztverordnung. Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten. www.npsn.de
(Quelle: Logo NaturparkNaturpark Schwalm-Nette)


Donnerstag, 21. Oktober


Zeugensuche nach Vorfall bei "Fridays for Future" Versammlung

Nach einem Vorfall am Rande einer "Fridays for Future" Kundgebung mit etwa 80 Teilnehmenden am Freitag, 24.09.2021, im Kreis Viersen sucht die Polizei Zeugen. Die Versammlung fand im Bereich Steegerstraße/Doerkesplatz statt. Laut einer Online-Anzeige soll sich eine bisher unbekannte Person mit einem roten Auto gegen 15 Uhr der Kundgebung über die Steegerstraße aus Richtung Doerkesplatz genähert haben. Im Bereich der Versammlung sei die Person auf die Teilnehmenden zugefahren, so dass etwa 20 Menschen schnell zur Seite hätten ausweichen müssen. Einer der Teilnehmer habe daraufhin mit einem Plakat auf die Windschutzscheibe des Fahrzeugs geschlagen, das daraufhin zum Stillstand gekommen sei. Anschließend sei die unbekannte Person mit dem Auto weggefahren. Verletzt wurde niemand.

Im Zuge der Ermittlungen konnte eine Frau als Fahrerin des roten Autos identifiziert werden. Bei ihr handelt es sich um eine 33-jährige Frau aus dem Kreis Viersen, die aus Termingründen den Weg der Versammlung passieren wollte. Gegen sie wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Die Polizei Mönchengladbach sucht weiterhin Zeugen und fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet und kann dazu weitere Angaben machen? Wer kann der Polizei eventuell entsprechende Videos oder Fotos zur Verfügung stellen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02161-290 entgegen.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Sturmbilanz

In den frühen Morgenstunden des Donnerstags ist Sturmtief Ignaz auch über den Kreis Viersen gefegt. Dabei ist eEin 50-jähriger Nettetaler im Bereich der Wilhelmshöhe in Lobberich gegen 7.15 Uhr leicht verletzt worden. Er war auf der Wilhelmshöhe Richtung Düsseldorfer Straße unterwegs. Kurz vor der Einmündung Flothend stürzte ein Baum halb auf, halb vor sein Auto. An dem Wagen entstand Sachschaden.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Dienstag, 19. Oktober


„Nur drei Worte“: Rasante Komödie im Seerosensaal

Mit einer rasanten Komödie wird am Freitag, 12. November 2021, um 20 Uhr das Wahlabonnement fortgesetzt. Dann gastieren die Schauspielbühnen Stuttgart mit „Nur drei Worte“ im Link Haus Seerose

Auf der Bühne werden Julia Bremermann, Natalie O´Hara, Lisa Wildmann und René Steinke stehen.
Anlässlich ihres 20. Hochzeitstages empfangen Tess und Curtis, ein Vorzeigepaar par excellence, die Freunde Bonnie und Annie zum Dinner. Während sich die vier Protagonisten gegenseitig in Lobeshymnen auf ihre Freundschaft übertreffen und die Stimmung dabei durch reichlich Scotch immer ausgelassener wird, verkündet Tess plötzlich – ganz beiläufig –, dass sie sich von Curtis trennen wird. Die Freundinnen Bonnie und Annie, ebenfalls ein Paar, verstehen die Welt nicht mehr; der gemeinsame Urlaub nach Bhutan für diesen Sommer war doch längst gebucht! Doch die erfolgreiche Verlegerin Tess will wissen, was das Leben jenseits des Ehe-Alltags mit dem ambitionslosen Gymnasiallehrer Curtis noch für sie bereithält. Und obwohl die beiden Trennenden ihrem künftigen Single-Dasein zunächst mehr oder weniger einvernehmlich positiv gegenüberstehen, entspinnt sich die Situation schon bald zu einem wahren Rosenkrieg, ausgelöst durch Curtis‘ allzu rasanten Sturz in die Affäre mit einer ehemaligen Schülerin. Während Bonnie und Annie unweigerlich abwechselnd auf die eine oder andere Seite gezogen werden, merken sie schnell, dass auch in ihrer Beziehung nicht alles so perfekt ist, wie sie bisher glaubten. Mit ebenso nüchterner Beobachtung wie sensiblem Einfühlungsvermögen zerlegt Autorin Joanna Murray-Smith die Heile-Welt-Fassade ihrer Figuren bis ins Kleinste und offenbart dabei mit spielerischer Raffinesse das, was hinter der jeweiligen Projektion lauert. Eine intelligente Beziehungskomödie, die ebenso berührt wie empört und dabei köstlich-böse Dialog-Leckerbissen bereithält.

Eintrittskarten können zum Preis von 13 bis 22 Euro online unter www.nettetheater.de erworben werden. Für Schüler Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligendienstleistende kosten die Eintrittskarten zwischen acht und 14,-Euro. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der Link NetteKultur, sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Feldweg am Sassenfelder Kirchweg abpollern?

Die WiN-Fraktion, (...) gemeinsam mit den Ampel-Fraktionen SPD, FDP, Grüne (...) wollen im Ausschuss für Öffentliche Sicherheit, Ordnung und Verkehr beschließen, die Straße Link „Sassenfelder Kirchweg“ hinter der Link Karl-Egmond-Straße zu Beginn des Feldweges mit umklappbaren Pollern/Pfosten zu versehen, damit der Durchgangsverkehr (...) Beschilderung gesperrt wird.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Freitag, 15. Oktober


Beim Tanzen im Kolpinghaus sprang der Funke über

Maria und Werner Tack sind am 13. Oktober50 Jahre verheiratet.

Der Funke sprang beim Jugendball im Kolpinghaus über. Die junge Frau war aus Schaag mit ihren Freundinnen zum Tanzen dort und Werner Tack merkte schnell, wie gut sie tanzen konnte. „Ich habe sie immer wieder zum Tanzen aufgefordert“, erinnert sich der Lobbericher. Die beiden, gerade einmal 17 Jahre jung, wurden ein Paar.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


„Der Fall Collini“ von Ferdinand von Schirach im Seerosensaal

Am Sonntag, 24. Oktober, wird um 20 Uhr im Link Haus Seerose das Wahlabonnement fortgesetzt.

Ein Journalist geht in ein Berliner Luxushotel. Er ist für ein Interview angemeldet. Sein Gesprächspartner ist ein angesehener deutscher Industrieller, ein würdevoller älterer Mann. Als sie sich im Zimmer des alten Herren gegenüberstehen, bringt der Journalist ihn um. Anschließend geht er in die Hotellobby und wartet darauf, verhaftet zu werden. Sein Name ist Fabricio Collini. Er hat als Werkzeugmacher 34 Jahre bei Mercedes-Benz gearbeitet. Er war immer zuverlässig, unauffällig, liebenswürdig, sehr geschätzt bei den Kollegen. Was treibt einen Menschen, der sich ein Leben lang nichts hat zuschulden kommen lassen, zu einem Mord? Collini gesteht, doch als er nach seinem Motiv gefragt wird, schweigt er. Wochenlang. Monatelang. Sein Pflichtverteidiger steht als Anwalt am Anfang seiner Karriere. Er weigert sich, das Scheitern seines ersten großen Falls hinzunehmen. Kollegen raten ihm, sein Mandat abzugeben, sie machen ihm deutlich, dass der Fall nicht aufgeklärt werden soll, dass es um seine Laufbahn geht, um sein Leben. Doch der junge Anwalt recherchiert unermüdlich weiter, bis er auf einen Hinweis stößt, der alles auf den Kopf stellt und ihn ins Zentrum eines deutschen Justizskandals führt.

Ferdinand von Schirach ist weltweit einer der angesehensten deutschen Schriftsteller. Erst mit Mitte 40 veröffentlichte er seine ersten Kurzgeschichten. Bis dahin hatte er sich als Strafverteidiger mit teilweise aufsehenerregenden Prozessen viel Respekt erarbeitet. Sein literarisches Schaffen war von Anfang an außerordentlich erfolgreich. Mit seinem Stück „Terror“ erzielte er 2015 einen Erfolg, weit über die Grenzen der Theaterwelt hinaus.

Eintrittskarten können zum Preis von 13 bis 22 Euro online unter www.nettetheater.de erworben werden. Für Schüler Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligendienstleistende kosten die Eintrittskarten zwischen acht und 14 Euro.
Außerdem sind die Eintrittskarten bei der Link NetteKultur sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Donnerstag, 14. Oktober


Fördermittel für die energetische Sanierung: Verbraucherzentrale NRW informiert über Baumaßnahmen und Zuschüsse

Im Gebäudebestand wird ein erheblicher Teil fossiler Energien für die Wärme- und Warmwassererzeugung verbraucht und entsprechend viel klimaschädliches CO2 erzeugt. Daher unterstützen Bund, Länder und Gemeinden die Gebäudeeigentümerinnen und -eigentümer finanziell bei den dringend notwendigen Maßnahmen zur Energieeinsparung.

Am Dienstag, 26. Oktober, führt Diplom-Ingenieur Michael Berger, Referent und Energieberater für die Verbraucherzentrale NRW die Zuhörerinnen und Zuhörer in einem Online-Seminar durch den Fördermittel-Dschungel. Das kostenlose Online-Seminar beginnt um 18 Uhr. Alle am Online-Vortrag Interessierten können sich zum Veranstaltungstermin direkt in den Seminarraum unter folgendem Link einwählen:

Weblink Online-Seminar: Fördermittel für die energetische Sanierung

Bei Fragen steht der Klimaschutzmanager der Stadt Nettetal, Musa Sahin, telefonisch unter 02153/898-6109 oder per E-Mail musa.sahin@nettetal.de als Ansprechpartner zur Verfügung.

Auch nach dem Online-Seminar können Hausbesitzerinnen und -besitzer die Energieberatung der Verbraucherzentrale bei Fragen zu Sanierungsmaßnahmen und Fördermöglichkeiten in Anspruch nehmen. Weitere Informationen und Terminvereinbarung auf www.verbraucherzentrale.nrw/energieberatung oder unter Telefon 0211/33996-555.
Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Mittwoch, 13. Oktober


Laubcontainer werden wieder aufgestellt

Die Stadt Nettetal stellt wie in jedem Jahr im Herbst wieder Laubcontainer bereit. Hierdurch sollen Anlieger der Straßen mit hohem städtischem Laubbaumbestand entlastet werden, die für Gehwegreinigung und damit auch die Laubbeseitigung grundsätzlich verantwortlich sind.
Ab dem 15. Oktober stehen die Laubcontainer an folgenden Lobbericher Standorten:

  • Wanderparkplatz zwischen Lobberich und Breyell gegenüber der Einfahrt Onnert
    und
  • auf dem Parkplatz Werner-Jaeger-Halle

Fragen beantwortet die Stadtverwaltung (Silke Lange) unter der Telefonnummer 02153/898-2202.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Dienstag, 12. Oktober


Überraschungsradtour "Natur im Herbst"

Der Naturpark Schwalm-Nette lädt zu einer Überrraschungsradtour am Montag, 25. Oktober, von 15 bis 18 Uhr ein. Markus Heines fährt mit der Gruppe durch das schöne Nettetal. Themen der abwechslungsreichen Tour sind unter anderem Fluss, See, Wald, Bongert und Zugvögel. Treffpunkt ist am Spielplatz am Windmühlenbruch, Windmühlenweg in Lobberich. Die Vorgaben der aktuellen Coronaschutzverordnung sowie Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten.
(Quelle: Logo NaturparkNaturpark Schwalm-Nette)


VVV war und ist auch in der Corona Zeit aktiv!

Vorsitzender Ralf Stobbe durfte nicht nur den Bürgermeister Christian Küsters begrüßen.

Es galt, den fast 30 anwesenden Mitgliedern einen überraschend bunten Strauß von Aktivitäten und Projekten zu präsentieren. Ein Elf-Punkte-Plan zur Verbesserung des Lobbericher Stadtbilds zeigte die gute Zusammenarbeit zwischen Verein, Stadt und anderen Institutionen. Eine neue Blumeninsel und Holzpanelen auf Betonsitzen für die Verbesserung der Aufenthaltsqualität, gestaltete Häuserfassaden und Lobberichs Historie auf bisher grauen Stromkästen, eine bunte Blumenlandschaft mit Sitz- und Spielmöglichkeiten statt heruntergekommener Baulücke, Verbindungswege mit bunten Stauen rund um die Ludbachpassage sind nur einige der umgesetzten Ideen.
Andere Projekte stehen kurz vor der Vollendung. Ein Harry-Dolch-Relief „Pelikan mit Jungen“ wurde beim Abriss der Comeniusschule gerettet, restauriert und hängt bald an einer weißen Giebelwand des ehemaligen Bongartzstiftes, heute Sitz der Arbeitswohlfahrt. Im Neubau des Krankenhauses können demnächst bunte Glasbilder aus dem alten Bürogebäude der Firma Rokal besichtigt werden. Die Sassenfelder Pestkapelle wird demnächst restauriert. Nach Sicherungsmaßnahmen arbeitet der VVV an einem Denkmalantrag. Ein Spendenaufruf brachte schon ein nettes Sümmchen zusammen. Mit einer neuen Initiative möchte der VVV Werke Lobbericher Künstler sichern. Der VVV beteiligte sich in den Berichtsjahren an den Tagen des offenen Denkmals, in 2020 auch virtuell mit dem Lobbericher Wenkbül. Leerstehende Lokale wurden mit Fotos aus Alt Lobberich und Naturaufnahmen dekoriert.

SAToibbe  und Küsters
Vorsitzender Ralf Stobbe überreicht Bürgermeister Küsters ein älteres Bild von der Eröffnung eines Adventsmarktes
Er hatte Küsters auf der Aufnahme entdeckt.

Nettetals Bürgermeister bedankte sich beim VVV für die Initiativen und betonte das gute Miteinander. Unter dem Motto „Gutes erhalten – Neues Gestalten“ habe sich Lobberich in den letzten Jahren gut entwickelt. Neue Wohngebiete entstanden auf Industriebrachen. Eine gelungene Innenstadtsanierung bedarf der Ergänzung durch eine Belebung des Alten Marktes. Hierzu möchte die Stadt mit einem Citymanagement helfen. Auch steht die Reinigung des Ingenhovenweihers bevor. Hier erhofft sich Küsters Förderungsmittel im nächsten Jahr. Er warb zudem für eine aktive Beteiligung beim Nettetaler Mobilitätskonzept für besseren Klimaschutz in der Stadt. Gerne gaben die Mitglieder dem Bürgermeister auch Wünsche und Kritik mit. Der Pflegezustand der Kirchstraße, die Zukunft des „Erdelmanns-Hüsken“ auf der Kempener Straße oder das Mausoleum auf dem Friedhof standen später auf dem Zettel des Bürgermeisters. Deutlich wurde es, als um das nicht genutzte Grundstück der Fa. Tenbrinke zwischen Breyeller Straße und Ludbachpassage ging. Ein Schandfleck mit Müll statt eines Torbogens zu einem Einkaufszentrum.Die Versammlung wünschte sich vom Grundstückseigentümer die baldige Nutzung der Brache. Letztlich können sich die Lobbericher bald wieder auf ihren – wenn auch coronagerechten – Adventsmarkt am 2. Adventswochenende vom 03.12. bis 05.12.2021 freuen.
(Quelle: VVV - Logo Verkehrs- und Verschönerungsverein Lobberich)


Lottogewinn stürzt alle in einen Abgrund der Gefühle

Mit einer pfiffigen und rabenschwarzen Komödie hat die Nettekultur die Theatersaison 2021/22 eröffnet. „Nein zum Geld“ der französischen Autorin Flavia Coste in einer Inszenierung des Renaissance-Theaters Berlin war intelligente Unterhaltung, die das Publikum eine gute Stunde lang fesselte.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Samstag, 9. Oktober


TV Oppum will beim TV Lobberich nachlegen

Der TV Oppum will seine gerade gestartete Aufholjagd beim TV Lobberich fortsetzen. Am Sonntag wollen die Oppumer möglichst mit den Punkten drei und vier aus Lobberich zurückkehren, allerdings ist der TVL äußerst ballsicher.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Freitag, 8. Oktober


Zusätzliche Beratungsstelle bei sexualisierter Gewalt

Aus Missbrauchsfällen wie in Lügde hat das Land NRW gelernt, das Angebot an Beratungsstellen flächendeckend auszubauen. Davon profitiert die Stadt Nettetal: In Mönchengladbach wird eine Beratungsstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche eingerichtet, angedockt am Verein Zornröschen. „Wir müssen uns die Stelle zwar mit Mönchengladbach teilen, aber sie wird den Betroffenen aus Nettetal sehr zugute kommen“, sagte Claudia Küppers, Sachgebietsleiterin Soziale Dienste, im Jugendhilfeausschuss. Zornröschen sei eine anerkannte Institution, zu der die Stadt seit Jahren Betroffene in die Beratung schickt. An der Beratungsstelle beteiligt sich die Stadt nun mit 2.000 Euro im Jahr.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)

Weblink http://www.zornroeschen.de


Donnerstag, 7. Oktober


Bundespräsident a. D. Joachim Gauck zu Gast

Einen Höhepunkt in der 51-jährigen Stadtgeschichte erlebte Bürgermeister Christian Küsters am vergangenen Montag, 4. Oktober. Mit einem Empfang im Rathaus wurde Bundespräsident a.D. Joachim Gauck in der Seenstadt willkommen geheißen - für rund eine Stunde hatten die Verwaltungsspitze, der Ältestenrat der Stadt Nettetal, Schülerinnen und Schüler der Realschule sowie Mitglieder des Partnerschaftsverein Elk/Nettetal und der Adalbert-Stiftung dann die Gelegenheit, den Ehrengast aus nächster Nähe zu erleben.

Grund für den Besuch Gaucks war die Einladung des Vereins Nettetaler Literaturtage in die Link Alte Kirche. Hier las der ehemalige Präsident am Abend aus seinem Buch „Toleranz. Einfach schwer“ und sorgte für eine hoch interessante und von den Besuchern mit viel Applaus bedachte außergewöhnliche Veranstaltung.

Im Rathaus trug sich Joachim Gauck zuvor in das Goldene Buch der Stadt Nettetal ein und unterhielt sich eine gute Stunde mit den anwesenden Gästen. Die Schülerinnen und Schüler der Städtischen Realschule, die seit der vergangenen Woche offiziell den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ trägt, tauschten sich mit Bundespräsidenten a.D. aus und zeigten sich wie alle Beteiligten vom souveränen und offenen Joachim Gauck beeindruckt. Besonders interessiert zeigte sich der 1940 in Rostock geborene Gauck an der Nettetaler Städtepartnerschaft mit dem polnischen Elk. Er informierte sich bei Dr. Rafal Zytyniec, Direktor des Historischen Museums Elk, der aktuell ebenfalls in der Seenstadt zu Gast war und am Wochenende einen Vortrag aus seinem Buch über den Wandel der Stadt Elk hielt, über das Zustandekommen der mittlerweile mehr als zwanzig Jahre andauernden Partnerschaft zwischen Nettetal und Elk.
Bürgermeister Christian Küsters dankte Gauck für sein Kommen und würdigte sein Engagement als Bundespräsident, Gauck wiederum freute sich sehr über den kleinen Empfang im Rathaus. Im Anschluss stand Gauck für alle Fotowünsche zur Verfügung, präsentierte sich bürgernah und ließ es sich auch nicht nehmen, am späten Abend nach der Lesung noch zu einem Abendessen mit dem Verein Nettetaler Literaturtage und dem Bürgermeister nebst Gattin im Restaurant „Zur Lüthemühle“ einzukehren.

Gauck

(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Mittwoch, 6. Oktober


Närrischer Sessionsbeginn am alten Rathaus in Lobberich

Am 13.11. können die Nettetaler Närrinnen und Narren ab 10:30 Uhr dem Sessionsbeginn entgegenfiebern. Nettetal – Pünktlich um 11:11 Uhr wird dann der Hoppeditz vom Karnevals Komitee Lobberich die 5. Jahreszeit einläuten. Die Veranstaltung auf dem Platz vor dem alten Rathaus, wird in diesem Jahr unter 3G Bedingungen durchgeführt. „Wir rechnen mit einem hohen Besucherandrang, denn die Menschen wollen endlich wieder raus, den Karneval und die Gemeinsamkeit erleben“, so Markus Wolf der Pressesprecher des KKL.
(Quelle: Logo Rheinischer Spiegel Rheinischer Spiegel)


Kita Caudebec-Ring vor der Eröffnung

Am Caudebec-Ring werden in Nettetals erster Kindertagesstätte in Modulbauweise künftig 74 Mädchen und Jungen betreut. Wegen des dringenden Bedarfs an Kita-Plätzen hatte sich die Stadt für die Leichtbauweise entschieden, die flexibler und zeitnaher nutzbar ist. Mitte Juni hatte der NetteBetrieb als Bauherr den Grundstein gelegt.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Straßenbeete werden umgestaltet

Der Baubetriebshof der Stadt Nettetal hat mit Umgestaltungsmaßnahmen an Straßenbeeten im Stadtgebiet begonnen. Start der Arbeiten war an der Seerosenstraße in Lobberich. Hier entstehen neue Stauden- und Blumenwiesenflächen. Die ausgewählten Pflanzen zeichnen sich durch ihre besondere Bienen- und Insektenfreundlichkeit aus. Der vorhandene Boden in den Beeten wird teilweise ausgetauscht und durch Pflanzsubstrat ersetzt, so dass die Pflanzen künftig optimale Wachstumsbedingungen vorfinden. Die neu bepflanzten Beete werden mit Rindenmulch abgestreut, um so das Wildkrautwachstum zu hemmen. Einzelne beschädigte oder nicht wüchsige Bäume wurden im Zuge der Maßnahme entfernt. Sie werden zeitnah durch Neupflanzungen klimaresistenter Arten ersetzt. Vorhandene lückenhafte Bepflanzungen werden wieder aufgefüllt, so dass dort in Zukunft schöne Blickfänge entstehen. Mit den Arbeiten wird angestrebt, ältere Straßenbegrünungen wieder zu revitalisieren. Dies dient gleichzeitig der Biodiversität, aber auch der Verschönerung des Wohnumfeldes.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Dienstag, 5. Oktober


Einbruch in Lobberich

In der Nacht zu Montag brachen Unbekannte in eine Doppelhaushälfte auf der Straße 'In der Loeheide' in Lobberich ein. Der oder die Unbekannten gelangten zwischen 20.00 und 04.30 Uhr durch die auf Kipp stehende Terrassentür in das Haus. Hier durchsuchten sie unter anderem Schränke und Schubladen. Die Täter stahlen zwei Portemonnaies und Bargeld. Hinweise auf Tatverdächtige in beiden Fällen erbittet die Kripo unter der Rufnummer 02162/377-0.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Montag, 4. Oktober


Erster Saisonsieg für den TVL

Spannend machte es der TV Lobberich, der mit 31:30 (17:16) seinen ersten Saisonsieg beim VfB Homberg einfuhr. (...) „Es war ein gequälter Sieg, aber am Ende dann noch verdient“, betonte Trainer Christopher Liedtke. „Wir hätten das Spiel nur früher entscheiden müssen.“
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Experten-Vortrag: Hüftgelenkschmerzen – Moderne Diagnose und Therapie

Der neue Chefarzt, PD Dr. Marcel Haversath, referiert am 13. Oktober 2021, 15 Uhr in den Seminarräume im Untergeschoss des Krankenhauses

Das Hüftgelenk ist eines der meist beanspruchten Gelenke unseres Körpers. Typische Beschwerden sind Schmerzen in der Leisten-, Oberschenkel- und Gesäßregion. Häufig sind die Ursachen im Bereich der Muskeln, Sehnen, Schleimbeutel oder Nerven zu suchen. Schmerzen treten aber auch als Folge von altersbedingten oder durch Belastung hervorgerufenen Verschleißerscheinungen auf. Werden genetisch oder mechanisch bedingte Veränderungen der Hüfte rechtzeitig erkannt, können diese heute durch moderne arthroskopische Verfahren behandelt und eine Arthrose sehr häufig verhindert oder aber hinausgezögert werden. Ist eine Arthrose jedoch weit fortgeschritten, können die Schmerzen zu erheblichen Einschränkungen des Alltags führen. Hier kann ein künstlicher Gelenkersatz sinnvoll sein. Privatdozent Dr. Marcel Haversath, seit Anfang des Monats neuer Chefarzt im Zentrum für Arthroskopie und Endoprothetik des Krankenhauses, erläutert in seinem Vortrag am 13. Oktober um 15.00 Uhr, wann ein operativer Eingriff sinnvoll ist, stellt Diagnose- und Therapieverfahren vor und geht auf die Bedeutung einer optimalen Nachbehandlung für den Therapieerfolg ein. Im Anschluss steht Haversath für Fragen zur Verfügung.

Dr. Haversath
PD Dr. Marcel Haversath, Chefarzt
im Zentrum für Arthroskopie und Endoprothetik
im Städtischen Krankenhaus

Der Eintritt ist kostenfrei. Veranstaltungsort sind die Seminarräume im Untergeschoss des Nettetaler Krankenhauses. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Interessierte können sich bei Britta Gentges unter 02153 125 845 oder per Mail info@krankenhaus-nettetal.de anmelden. Alle Details zu den Corona-Schutzmaßnahmen finden Besucher auf der Homepage des Krankenhauses unter dem Punkt „Veranstaltungen“.
(Quelle: Logo Krankenhaus Krankenhaus Nettetal)

Link Krankenhaus


Kreis wappnet sich für Corona-Welle in Herbst und Winter

Mit Blick auf die zu erwartende Pandemie-Entwicklung in Herbst und Winter betont Landrat Dr. Andreas Coenen die hohe Leistungskraft des Gesundheitsamts des Kreises: „Der Pandemie-Verlauf wird den Kreis im Herbst und Winter erneut vor große Herausforderungen stellen. Dafür sind wir gewappnet. Wir werden uns wie schon in den vielen vergangenen Pandemie-Monaten hochflexibel an die Lage anpassen. Das betrifft die Personalausstattung, unsere Einsätze mit mobilen Impfteams wie auch die Umsetzung von Hygienemaßnahmen von Bund und Ländern.“
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Sonntag, 3. Oktober


FC Lobberich-Dyck: Kreisliga C auf der ganz großen Bühne

Über 2500 Menschen folgen dem FC Lobberich bereits auf der Streaming-Plattform Twitch. Auch bei Instagram und dem Netzwerk Discord hat sich bereits eine Lobbericher Fangruppe gegründet, (...) „Für uns ist das noch total surreal“, erklärt Minnich. „Wir sind ein kleiner Verein aus Lobberich, wo man froh sein könnte, wenn zehn Leute dabei sind. Und bei uns gucken so viele Menschen aus ganz Deutschland zu. Krass was in der heutigen Zeit alles möglich ist.“
(Quelle: FuPaFuPa.net)


Freitag, 1. Oktober


Van-der-Upwich-Stiftung: Stadtverwaltung bittet um Kontaktaufnahme

Lobbericher Bürgerinnen und Bürger, die bislang Leistungen aus der Van-der-Upwich-Stiftung bezogen haben, werden aus organisatorischen Gründen gebeten, sich mit der Stadtverwaltung Nettetal, E-Mail celina.falkensteiner@nettetal.de, Telefon 02153/898-4051 in Verbindung zu setzen.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)

Logo Lobberich.de Van der Upwich-Schleß'sche Stiftung


Unbekannte werfen Gegenstand von Autobahnbrücke auf PKW

Am Freitag, 1. Oktober 2021 wurde der PKW einer 50 Jahre alten Nettetalerin auf der Autobahn 61 durch einen unbekannten Gegenstand getroffen. Die Frau fuhr gegen 14:30 Uhr auf der Autobahn in Richtung Koblenz als sie auf der Brücke im Bereich Lobberich-Dyck drei dunkel gekleidete Jugendliche sah. Eine der Personen warf plötzlich einen kleinen Gegenstand (evtl. einen Stein) auf das Auto der Nettetalerin. Die Windschutzscheide wurde beschädigt aber glücklicherweise nicht durchschlagen. Die Fahrerin kam durch den Schock kurz ins Schleudern, blieb jedoch unverletzt. Bei einer anschließenden Fahndung konnten die verdächtigen Personen nicht mehr angetroffen werden. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise auf die drei Personen bitte an das Verkehrskommissariat über die Rufnummer 02162/377-0.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Ältere Nachrichten: September 2021

Nachrichtenarchiv


Medien:

Logo Lobberich.de lobberich.de (eigene Meldungen)

Tageszeitungen
Logo RP Rheinische Post
Logo WZ Westdeutsche Zeitung
Logo dagkrant "de Limburger" De Limburger
Logo: NRZ Neue Ruhr Zeitung (Funke Medien)
Logo WAZ Funcke Mediengruppe Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Funke Medien)

Wochenzeitungen
Logo Grenzland-nachrichten Grenzland Nachrichten (Rautenberg Media)
Logo Stadtspiegel Stadtspiegel Nettetal (Report-Anzeigenblatt)
Logo ExtraTipp Viersen Extra-Tipp am Sonntag (Report-Anzeigenblatt)
imGRAF (Marcel Gerits Medien)

online - Magazine

Logo Nettetal  Aktuell Nettetalaktuell
Logo Westzeit Westzeit
lokalklick - Logo lokalklick
Logo Rheinischer Spiegel Rheinischer Spiegel
FuPaFuPa.net

Vereine/Institutionen:

Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal
Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen
Logo PolizeiKreispolizeibehörde

Logo NaturparkNaturpark Schwalm-Nette
Logo Nabu-Hof Naturschutzhof
Logo Krankenhaus Krankenhaus Nettetal
Logo Tierheim Matthias-Neelen-Tierheim

Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian
Logo Alte Kirche
Arbeitskreis Alte Kirche
Logo Bücherei Bücherei St. Sebastian
dpsg-lobberich Logo Kreuzlilie dpsg-Pfadfinderstamm Lobberich
VVV - Logo Verkehrs- und Verschönerungsverein Lobberich
Logo Nettecard Nettepunkt e.V.
Logo Netteverband Netteverband

 Logo: lila Kreuz auf weißem Grundev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Logo Reit- und Fahrverein Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.

egn Entsorgungsgesellschaft Niederrhein
Logo der WirtschaftsfördergemeinschaftWirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen